Aus dem Arbeitsalltag ans Tempolimit

Am Freitag, 15. November 2019, versammelten sich die Mitarbeitenden der Schmid-Fehr AG zum jährlichen Betriebsausflug. Die Destination blieb wie immer bis zum Schluss ein Geheimnis.

Dieses Jahr gab es kaum Hinweise auf ein mögliches Ziel oder eine Aktivität. Einzig «bequemes Schuhwerk» war gefragt. Im Car herrschte ausgelassene Stimmung, die mit lobenden Worten des Geschäftsführers Matthias Schmid untermalt wurde. Die neuen Gesichter der Schmid-Fehr-Familie wurden in der Zwischenzeit zum Vergnügen der restlichen Mitarbeiter mit einem vorweihnachtlichen Kopfschmuck ausgestattet. Als sich die Reise dann in Richtung Aargau fortsetzte, wurde das erste Etappenziel bekanntgegeben: Die Elco AG in Brugg.

Couvertproduktion in beeindruckender Geschwindigkeit

Die Elco AG ist ein renommierter Schweizer Couverthersteller. Nach einem herzlichen Empfang mit einer kurzen Präsentation folgte ein Rundgang durch die Produktion, wo wir unser Wissen zur Couvertverarbeitung vertiefen und über beeindruckende Fakten und Gerätschaften staunen durften. Hier ein Einblick:

  • Rund 300 Mitarbeitende verarbeiten in der Elco AG jährlich 35 000 Tonnen Papier

  • Die schnellste Maschine produziert bei maximaler Leistung knapp 1100 Standardcouverts in der Minute

  • Das automatisierte Lager umfasst 15 000 Stellplätze

  • Für die Herstellung der Schweizer Abstimmungscouverts wurde ein eigener Produktionsablauf entwickelt

Am anschliessenden Apéro konnten die Merkfähigen unter uns ihr Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen. Der kopflastige Teil unseres Ausflugs wurde damit beendet und es erwartete uns noch eine Portion Nervenkitzel.

Kräftemessen auf vier Räder

Bei unserem zweiten Stopp auf der Kartbahn in Spreitenbach kamen vor allem die Adrenalinjunkies auf ihre Kosten. Dank des innovativen Systems mit erweiterten Sicherheitsmassnahmen und Elektroantrieb konnten sich aber auch die meisten Skeptiker für eine Spritztour begeistern. Der Mut wurde spätestens nach ein paar Proberunden mit einer ordentlichen Portion Spass belohnt. Die schnellsten zwölf unter uns massen sich anschliessend im kleinen und grossen Finale. Auf dem Siegerpodest landeten der Logistiker Roger, Sachbearbeiter Yves und Chauffeur Alex. In der Loge der Kartbahn nutzten wir bei einem Spaghettiplausch die Gelegenheit für gute Gespräche, bevor uns der Car wieder sicher nach Goldach brachte.

Sie möchten am nächsten Betriebausflug teilnehmen?